Untitled Document

Probleme die Seite zu sehen? im Browser ansehen - hier klicken


banner_iip_newsletter_neu.png


Liebe Leserin und Leser des Newsletters,

Das Institut Inklusive Pädagogik der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich informiert Sie mit Hilfe des Newsletters regelmäßig über fachspezifische, aktuelle Themen, interessante Links, literarische Neuerscheinungen, sowie über die Tätigkeitsbereiche des Bundeszentrums "Inklusive Bildung und Sonderpädagogik".

In diesem Newsletter informieren wir Sie über:

  • Veranstaltungen der PH Oberösterreich
  • Rückblick Interpädagogika
  • KI-I Kompetenznetzwerk Informationstechnologie zur Förderung der Integration von Menschen mit Behinderungen
  • Ein Stück Geschichte – Dokument zur Geschichte der Integration/ Inklusion in Österreich
  • Wie barrierefrei ist Österreich?
  • Die Lachenden Schuhe
  • Unterrichtsmaterialien
  • Programmkino Wels – Last Shelter
  • Wir freuen uns über Ihre Anregungen und Rückmeldungen zum Newsletter.

    unterschrift_ewald_feyerer.jpg

    divider.jpg

    Veranstaltungen

    Wir dürfen Sie auf mehrere Veranstaltungen der PH Oberösterreich hinweisen.

    "Mit der Diversität umgehen können“.
    Frau Prof.in Dr.in Susanne Thurn die ehemalige Lehrerin der Primar- und Sekundarstufe, sowie Hochschullehrerin für Schulpädagogik und Schulleiterin der Laborschule des Landes NRW an der Universität Bielefeld kommt zu einem Vortrag an die PH OÖ. Wir bitten um Anmeldung unter iip@ph-ooe.at.

    mehr.jpg



    "Erste Ergebnisse einer Bedarfsanalyse zur Unterstützung neuzugewanderter Kinder“.
    Herr  Univ.-Prof. Dr. Timm Albers on der Universität Paderborn hält am 21. Jänner 2016 von 17.30 bis 19.00 Uhr in der PHOÖ im Hörsaal 1 einen Gastvortrag. Die Anmeldung erfolgt per Mail bis 10.1.2016 an Frau Edith Sturm: edith.sturm@ph-ooe.at.
    Die LV-Nummer lautet 26F6ÜSA040.

    mehr.jpg


    Veranstaltungen zu Sprachliche Bildung
    Im Rahmen der bundesweiten Fort- und Weiterbildung für Lehrer/innen setzt die Abteilung für Diversitäts- und Sprachenpolitik, Sonderpädagogik und inklusive Bildung des BMBF jedes Jahr Schwerpunkte zum Thema Sprachliche Bildung. Seit 2015 gibt es einen gesammelten Überblick mit allen wichtigen Informationen zu Fristen und Anmeldungen in einem Programmheft. Veranstaltungen im Auftrag des Referats I/5b finden in Kooperation mit dem Österreichischen Sprachen-Kompetenz-Zentrum (ÖSZ) statt.

    mehr.jpg

    divider.jpg

    Rückblick Interpädagogika

    Bei der diesjährigen Interpädagogika im Design Center in Linz wählte das BMBF einige Schwerpunktbereiche aus. Für den Bereich der inklusiven Bildung fand eine enge Kooperation mit dem BZIB und dem BMBF statt. Zahlreiche Besucher interessierten sich für den Nationalen Aktionsplan der Regierung und praktische Materialien zum Thema Inklusion.

    divider.jpg

    KI-I Kompetenznetzwerk Informationstechnologie zur Förderung der Integration von Menschen mit Behinderungen

    Das in diesem Jahr mehrfach ausgezeichnete Kompetenznetzwerk KI-I hat in der kürzlich abgehaltenen Generalversammlung den bestehende Vorstand bestätig, Das KI-I ist als Verein organisiert und wird von einer Kooperation der Einrichtungen: Johannes Kepler Universität Linz - Institut Integriert Studieren, LifeTool gemeinnützige GmbH, Pädagogische Hochschule OÖ - Institut für Inklusive Pädagogik, getragen. Informieren Sie sich über die zahlreichen Aktivitäten des Vereins! Siehe dazu: www.KI-I.at
    www.proqualis.at, www.ikt-forum.at oder aber auch www.gleichgestellt.at.
    Ein besonderer Hinweis gilt dem IKT-Forum (11.- 12. Juli 2016) in der Johannes Kepler Universität.

    mehr.jpg

    divider.jpg

    Ein Stück Geschichte – Dokument zur Geschichte der Integration/ Inklusion in Österreich

    Herr A.Univ.Prof.i.R.Dr. Volker Schönwiese hat in seinem Kanal "selbstbestimmt1" eine Reihe von Filmen, Dokumentationen, etc. aus früheren Zeiten digitalisiert und somit  wieder verfügbar gemacht. Mit dem Hinweis darauf sei ihm auch ein herzliches Danke gesagt.
    Ein Film handelt vom ersten integrativen Schulversuch in Österreich im Jahr 1984 im Burgenland. Damals wurde von der Elterninitiative für Integration in Bad Tatzmannsdorf (Burgenland) dazu ein Film zum ersten Symposium "Schule ohne Aussonderung" gestaltet. An dem Symposium nahmen Teilnehmerinnen aus ganz Österreich und Gäste aus Deutschland teil. Das Symposium in Bad Tatzmannsdorf war das erste von 10 Symposien die in den folgenden Jahren in Österreich an verschiedenen Orten - organisiert von den Elterninitiativen für Integration - stattfanden und die gesetzliche Umsetzung der schulischen Integration in den 90er-Jahren in Österreich vorbereiteten. (Hinweis: Zu Beginn des Filmes gibt es leichte Tonausfälle.)

    mehr.jpg

    divider.jpg

    Wie barrierefrei ist Österreich?

    Wie barrierefrei ist Österreich? Eine Frage, die spätestens ab 01. Jänner 2016 mit „voll und ganz“ beantwortet werden sollte. Denn ab dann müssen öffentlich zugängliche Gebäude wie Amtshäuser aber auch Theater oder Restaurants für körperlich beeinträchtigte Menschen ohne Hindernis zugänglich sein. Für Bundesgebäude und für die Stadt Wien gibt es Ausnahmeregelungen.
    Das BIZEPS (Zentrum für selbstbestimmtes Leben) berichtet: Regionalmedien Austria hat österreichweit 360 Gebäude auf Barrierefreiheit untersucht. Die Ergebnisse werden online präsentiert. Das Ergebnis über Ihren Bezirk sehen Sie auf dieser Karte.

    mehr.jpg

    divider.jpg

    Die Lachenden Schuhe

    "Die Lachenden Schuhe" ist eine stimmungsvolle Collage von vier begabten Menschen - ein Film, der von der Lust am Leben erzählt. Ein Film, der berührt und bewegt.
    Hannes spielt Akkordeon, komponiert und malt. Er hat mit seinen Musikerfreund_innen eine CD aufgenommen. Steffi spielt mit großer Leidenschaft Saxophon. Maria tanzt für ihr Leben gerne und spielt Akkordeon. Walter war Teilnehmer bei den Special Olympics und liebt die Klangschalen. Vier Menschen erzählen von ihrem Leben und lassen uns an ihrer Freude zur Musik teilhaben. Die Diagnose Down Syndrom spielt in ihrem Leben keine Rolle.

    mehr.jpg

    divider.jpg

    Unterrichtsmaterialien

    Lesen für Kinder mit erhöhtem Förderbedarf
    Auf dieser Website finden Sie Ideen für den Unterricht von Kindern mit besonderem Förderbedarf. Der Schwerpunkt liegt auf dem Bereich Lesen, wobei von einem erweiterten Lesebegriff ausgegangen wird. Die Broschüre Lesenlernen bei Kindern mit besonderen Bedürfnissen bietet Anregungen für den Unterricht von Kindern mit besonderem Förderbedarf:
    In einer Themenbox finden Sie auch eine Wortschatzkiste die derzeit insgesamt 28 Titel enthält, die besonders hilfreich und geeignet für das Lesen sind.

    mehr.jpg


    Geschichten und Bücher in leichter Sprache
    Der Verein Netzwerk Leichte Sprache bemüht sich seit 2006 darum, Texte in leichte Sprache umzuwandeln. Menschen mit und ohne Lern-Schwierigkeiten haben ihn gegründet. Ziel ist, dass Menschen mit Lernschwierigkeiten der breiten Zugang zu Informationen, Bücher und Gesetzen erleichtert wird. Auf der Homepage befinden sich auch Geschichten und Bücher in leichter Sprache.

    mehr.jpg


    Deutschmaterialien für ehrenamtliche Arbeit mit Flüchtlingen
    Das Team von Lingola möchten das Engagement vieler Freiwilliger auf ihre Weise unterstützen. Die folgende PDF-Datei (69 Seiten, ca. 3,6 MB groß) können Sie im Rahmen Ihres ehrenamtlichen Unterrichts kostenlos für Ihre Teilnehmer ausdrucken und nutzen.

    mehr.jpg

    divider.jpg

    Last Shelter – Programmkino Wels

    Wien, Dezember 2012: Eine kleine Gruppe junger Afghanen und Pakistani besetzt die Votivkirche, die größte neogotische Kirche Österreichs. In Schnellverfahren haben sie negative Asylbescheide erhalten, obwohl sie aus unter denkbar prekären Bedingungen geflüchtet sind: Das Abbrennen von Schulen und Kopfabschneiden durch religiöse Fanatiker haben sie miterlebt, Familienmitglieder sind ermordet worden.
    Entstanden ist ein zeitloser Film über den Kampf um Asyl und menschliche Würde, ein brisantes Dokument über komplexe gesellschaftliche Verstrickungen und die allgemeine Überforderung bei der Suche nach adäquaten Lösungen.
    Am 03.12. findet nach der Filmvorstellung um 19:00 Uhr eine Diskussion mit Regisseur Gerald Igor Hauzenberger statt.

    mehr.jpg

    divider.jpg

    Pädagogische Hochschule OÖ , Kaplanhofstraße 40, A-4020 Linz, T +43 732 7470 - 0, martina.bernhauser@ph-ooe.at, www.ph-ooe.at
     
    für den Inhalt verantwortlich: ewald.feyerer@ph-ooe.at