Untitled Document

Probleme die Seite zu sehen? im Browser ansehen - hier klicken


banner_iip_newsletter_neu.png


Liebe Leserin und Leser des Newsletters,

Das Institut Inklusive Pädagogik der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich informiert Sie mit Hilfe des Newsletters regelmäßig über fachspezifische, aktuelle Themen, interessante Links, literarische Neuerscheinungen, sowie über die Tätigkeitsbereiche des Bundeszentrums "Inklusive Bildung und Sonderpädagogik".

Wir möchten Ihnen für die erhaltenen Weihnachtswünsche danken. Wir wünschen allen „Frohe Weihnachten und ein glückliches Neues Jahr!“ in unterschiedlichen Gebärdensprachen!

In diesem Newsletter informieren wir Sie über:

  • Inclusive Education – Take Action!
  • Studium Inklusive Pädagogik
  • Ein Stück Geschichte
  • Teamarbeit in der NMS – Strukturen, Aufgaben, Arbeitsweisen
  • School Walkthrough – Ein Werkzeug für kriteriengeleitete Schulentwicklung
  • Schule im Aufbruch
  • Veranstaltungshinweise
  • Kinderbuch – Die Rabenrosa
  • Wir freuen uns über Ihre Anregungen und Rückmeldungen zum Newsletter.

    unterschrift_ewald_feyerer.jpg

    divider.jpg

    Inclusive Education – Take Action!

    Der Direktor der Praxisschule der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich (Europaschule) Johannes Leeb, die Lehrerin Beate Merta und die Jugendlichen Til Lasslberger und Jakob Garstenauer nahmen unlängst an dem Projekt „Inclusive Education – Take Action“ der European Agency teil. Als Abschluss eines großartigen Projekts stand ein Hearing im europäischen Parlament in Luxemburg.
    Dort formulierten sie als Österreichvertreter ihre Sichtweisen zum Thema Inklusion. In der gemeinsamen Schule werden alle mitgenommen – sie sorgt für Bildungs- und Chancengerechtigkeit.
    Folgenden Satz nehmen sich die Schüler aus diesem Projekt mit: „Nicht jede Herausforderung ist ein Problem – jedes Problem ist eine Herausforderung.“

    mehr.jpg

    divider.jpg

    Studium Inklusive Pädagogik

    Sie haben Interesse am Studium „Inklusive Pädagogik“?! dann besuchen sie uns an unserem Studientag! Wir nehmen uns Zeit für Sie, bieten Ihnen individuelle Studienberatung und Informationen zu allen Studienangeboten und zum Aufnahmeverfahren. Sie können an Führungen an der Pädagogische Hochschule OÖ und an der Europaschule Linz (PH OÖ-Praxisschule) teilnehmen, oder auch bereits in Lehrveranstaltungen "schnuppern":
    •    Dienstag, 19.1.2016, 9:00 - 18:00 Uhr (Detailprogramm)
    •    Dienstag, 23.2.2016, 9:00 - 16:00 Uhr

    divider.jpg

    Ein Stück Geschichte – Dokument zur Geschichte der Integration/ Inklusion in Österreich

    Herr A.Univ.Prof.i.R.Dr. Volker Schönwiese hat in seinem Kanal "selbstbestimmt1" eine Reihe von Filmen, Dokumentationen, etc. aus früheren Zeiten digitalisiert und somit  wieder verfügbar gemacht. Mit dem Hinweis darauf sei ihm wiederum ein herzliches Danke gesagt. Diese Digitalisierungen tragen dazu bei, dass die Geschichte der integration erfahrbar bleibt.

    Neu hinzugekommen ist ein Theaterstück:
    Am 11.Juni 1988 fand im  Kulturzentrum Oberschützen die Uraufführung "Die Zeitmaschine - oder wer hat Angst vorm Spiel des Lebens" statt. Das Stück wurde für die 4. Stufe der ersten integrativen/ inklusiven Klasse Österreichs (Oberwart/ Burgenland) verfasst. Text und Regie: Peter Wagner, Produktion: Walter Reiss, ORF Burgenland.

    mehr.jpg

    divider.jpg

    Teamarbeit in der NMS – Strukturen, Aufgaben, Arbeitsweisen

    Eines der bedeutsamsten Ziele der NMS ist es, auf die Einzigartigkeit jedes einzelnen Kinds einzugehen und es entsprechend seinen Fähigkeiten und Talenten zu fördern. Zudem werden in den NMS heterogene Schülergruppen unterschiedlicher Fähigkeiten und Herkunft gemeinsam unterrichtet.
    Kurz gesagt: Ein Unterricht, der vermehrt offene Lernformen und flexible Kleingruppenbildungen vorsieht sowie den Anspruch erfüllt, auf die Besonderheiten jedes einzelnen Kinds adäquat einzugehen, erfordert verstärkte Teamarbeit der Lehrerinnen und Lehrer.
    Das BIFIE hat dazu eine Handreichung erstellt.

    mehr.jpg

    divider.jpg

    School Walkthrough – Ein Werkzeug für kriteriengeleitete Schulentwicklung

    Im pädagogischen Konzept der Oberstufe hat sich durch die Implementierung der NMS einiges verändert. Durch eine gemeinsame lerndienliche Schulkultur wird die bestmögliche Bildungsqualität für alle ermöglicht. Teamteaching, Kind-Eltern/Erziehungsberechtigten-Lehrer_innengespräche,  flexible Differenzierung,.. sind nur einzelne Punkte, die das Konzept beinhaltet. Das Zentrum für lernende Schulen hat einen Leitfaden zu Beurteilung der kriteriengestützten Praxisentwicklung verfasst. Im Sinne der förderlichen Rückmeldekultur werden die Schulen auf ihrem Weg der Schulentwicklung begleitet.

    mehr.jpg

    divider.jpg

    Schule im Aufbruch

    Schule im Aufbruch ist eine Initiative, die sich dafür einsetzt, dass jede Schule zu einem Lernort wird, an dem Schülerinnen und Schüler ihre Talente entdecken und ihre Potenziale entfalten können. Schule im Aufbruch ist eine „Bewegung von unten“, die Machern an den Schulen mit Inspiration, Austausch und Wissen zur Seite steht. Schule im Aufbruch verbindet somit eine gesellschaftliche Bewegung aller Bürgerinnen und Bürger an und neben Schule, die sich für ein neues Bildungsverständnis einsetzen mit einer aktiven Gemeinschaft von Schulen, die bereits mutig mit der Transformation begonnen haben.
    Am Montag, den 11.Jänner findet um 19 Uhr im Ars Electronica Center ein Vortrag von Ingrid Teufel (Gründerin der Lerngemeinschaft 15) statt!

    mehr.jpg

    divider.jpg

    Veranstaltungshinweise

    Public Lecture: Vision 2050. Vorsprung durch Bildung, Innovation und Wandel, Vortragende: Dr. Brigitte Ecker
    11. Jänner 2016 von 17.30-19.00 Uhr im Hörsaal 2 der PH OÖ

    mehr.jpg

    Vortrag: Erste Ergebnisse einer Bedarfsanalyse zur Unterstützung neuzugewanderter Kinder, Vortragender: Univ.-Prof. Dr. Timm Albers (Universität Paderborn)
    21.Jänner 2016 von 17.30 – 19.00 Uhr im Hörsaal 1 der PH OÖ

    mehr.jpg

    Public Lecture: Chancen und Herausforderungen im tertiären Bildungssektor, Vortragender: Univ.-Prof. Dr. Lukas Meinhard
    25. Jänner 2016 von 17.30 – 19.00 Uhr im Hörsaal 2 der PH OÖ

    mehr.jpg

    21. Heilpädagogischer Kongress "Heilpädagogik all Inclusive", 25. - 27. Mai 2016 in Feldkirch. Erlass.
    Anmeldezeitraum: 6. November 2015 – 8. Jänner 2016

    mehr.jpg

    XXXVI. VBS-Kongress für Pädagoginnen und Pädagogen, die blinde- und sehbeeinträchtigte Schüler/innen unterrichten "Perspektiven im Dialog", 1. – 5. August 2016 in Graz. Erlass.
    Anmeldezeitraum: 16.11.2015 – 08.01.2016

    mehr.jpg

    divider.jpg

    Kinderbuch – Die Rabenrosa

    Im Rabennest, hoch oben auf dem Baum, ist einiges los – die Jungen schlüpfen! Sie werden gefüttert, wachsen und krächzen um die Wette. Eines der Kinder sieht völlig anders aus als die anderen. Es hat keine Federn und kann nicht fliegen. „Unsere kleine Rosa“, sagt Mama liebevoll. Die Bewohner aus der Umgebung sind hilfreich und sagen, was alles zu tun ist, damit Rosa so wird wie ihre Geschwister. Aber Rosa wird das bald zu dumm. Sie entdeckt, dass sie eigene Fähigkeiten hat und dass sich – wenn sie offen auf andere zugeht – ganz neue Welten für sie auftun.
    Bansch, Helga. (28. Juli 2015). Die Rabenrosa. Verlag Jungbrunnen. ISBN 3702658742.

    divider.jpg

    Pädagogische Hochschule OÖ , Kaplanhofstraße 40, A-4020 Linz, T +43 732 7470 - 0, martina.bernhauser@ph-ooe.at, www.ph-ooe.at
     
    für den Inhalt verantwortlich: ewald.feyerer@ph-ooe.at