Untitled Document
Probleme die Seite zu sehen? im Browser ansehen - hier klicken
index_02.jpg PHOÖ IIP
vorlage iip neu.jpg

Liebe Leserin und Leser des Newsletters!

Das Institut Inklusive Pädagogik der PH-OÖ informiert Sie mit Hilfe des Newsletters regelmäßig über fachspezifische, aktuelle Themen, interessante Links, literarische Neuerscheinungen sowie über die Tätigkeitsbereiche des neuen Bundeszentrums „Inklusive Bildung und Sonderpädagogik“. Im aktuellen Newsletter möchten wir als besonders interessant das Terminaviso zur Eröffnungsfeier des Bundeszentrums Inklusive Bildung und Sonderpädagogik hervorheben.

Wir freuen uns über Anregungen und Rückmeldungen Ihrerseits.

feyerer.jpg

divider.jpg

Schulen auf inklusiven Wegen?!

Eva Ertl untersucht in ihrer Master-Thesis Hilfreiche und hemmende Bedingungen für die Anwendung des Index für Inklusion als Instrument eines Schulentwicklungsprozesses im Rahmen von SQA. Sie nennt folgende drei sich gegenseitig beeinflussende Faktoren als Rahmen für die Schule der Zukunft: Gesetzlich und organisatorische Rahmenbedingungen, Haltungsänderung der Key Player sowie die gut aufbereitete Information bezüglich des Index für Inklusion.

mehr.jpg

divider.jpg

Terminaviso
Eröffnung des Bundeszentrums "Inklusive Bildung und Sonderpädagogik"

Das Bundeszentrum Inklusive Bildung und Sonderpädagogik wird am 15.5.2014 um 18:00 Uhr an der PHOÖ feierlich eröffnet. Neben Sektionschef Kurt Nekula, dürfen wir auch Frau Dr. Amanda Watkins als Vertreterin der European Agency for Development in Special Needs and Inculsive Education begrüßen. Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen.

Als kleinen Vorgeschmack präsentieren wir die kreativinnovativ2020 Gesprächsreihe SQA durch die Brille des BZIB.
divider.jpg

Inklusive Regionen

In einer Aussprache mit Franz-Joseph Huainigg plädierte die Ministerin Heinisch-Hosek für den Ausbau von inklusiven Modellregionen.  "Für flächendeckenden pädagogisch inklusiven Unterricht, von Huainigg eingefordert, fehle es derzeit leider an den nötigen Geld- und Personalressourcen, gab die Ministerin zu verstehen. Sie bekannte sich aber zur weiteren Implementierung von Modellregionen der schulischen Inklusion."

mehr.jpg

divider.jpg

Was ist normal?

Am 21.03.2014 ist Welt-Down-Syndrom-Tag. Zu diesem Anlass haben Nadine Heinze und Marc Dietschreit den Kurzfilm 46/47 gedreht. Der Film, der sich mit den Themen Down-Syndrom und Inklusion auseinandersetzt, wagt den Versuch, die Welt einmal „anders herum“ zu erzählen. Alle Menschen haben das „Down-Syndrom“, diejenigen die nur 46 Chromosomen haben, gelten als behindert. So auch Daniel. Der Film bietet die Möglichkeit, der Frage “Was ist normal?” einmal anders zu begegnen.

Der von der deutschen Filmbewertungsstelle mit dem „Prädikat wertvoll“ ausgezeichnete Film kann auch als Unterrichts- und Schulungsmaterial für Kinder, Jugendliche und Erwachsene zum Thema Inklusion eingesetzt werden.

mehr.jpg

divider.jpg

Studie zum Recht von Menschen mit Behinderung auf Bildung

In einer thematischen Studie des UN-Hochkommissariats für Menschenrechte werden die Vertragsstaaten der UN-Behindertenrechtskonvention aufgefordert, das Recht auf inklusive Bildung zu sichern, indem der Zugang zu allgemeinen Schulen für alle Personen durch angemessene Vorkehrungen gesichert wird. Ferner betont die Studie, dass die nationalen Bildungssysteme grundlegend transformiert werden müssen, um das Recht auf inklusive Bildung strukturell zu verwirklichen und gemeinsames Lernen dauerhaft zu etablieren.

mehr.jpg

divider.jpg

Veranstaltungstipp

Lange Nacht der Forschung

Am 4.April 2014 von 16:00 bis 24:00 Uhr darf sich die Pädagogische Hochschule Oberösterreich als Veranstaltungsort der Langen Nacht der Forschung präsentieren. Neben Stressminderung beim Lesen durch Hunde wird das Konzept des „Service Learning“ (Lernen durch Engagement) präsentiert. Zudem gibt es die Möglichkeit an einem Vokabeltest teilzunehmen, der aufklären soll, wie unser Vokabelwissen im Kopf organisiert ist. Die Teilnahme an der Langen Nacht der Forschung ist kostenlos, Tickets erhalten Sie ab 1.4.2014 bei der Tourist Information Linz, Altes Rathaus, Hauptplatz Linz. Shuttelbusse bringen Sie bequem bis zur PHOÖ.

mehr.jpg

divider.jpg

Literaturtipp des Monats

Ingrid Pfeiffer (Hrsg.): Halte dich dicht an mich und eile!,

ist ein Dokument über die vielen unbekannten Opfer des 1. Weltkriegs, das den Leser_innen aufzeigen soll, wie schnell nicht nur gesellschaftliche, sondern auch ethische Maßstäbe aufgehoben werden, wenn es um die Rettung des eigenen Lebens oder das eines Familienmitglieds geht.

mehr.jpg

divider.jpg

Pädagogische Hochschule OÖ , Kaplanhofstraße 40, A-4020 Linz, T +43 732 7470 - 0, lena.walcherberger@ph-ooe.at, www.ph-ooe.at

für den Inhalt verantwortlich: ewald.feyerer@ph-ooe.at

 

Ich möchte keine Newsletter mehr erhalten