Untitled Document
Probleme die Seite zu sehen? im Browser ansehen - hier klicken
banner_iip_newsletter_neu.png

Liebe Leserin und Leser des Newsletters,

das Institut Inklusive Pädagogik der PH-OÖ informiert Sie regelmäßig über aktuelle Themen, interessante Links, Fortbildungsveranstaltungen und literarische Neuerscheinungen aus unserem Fachbereich, sowie über die Tätigkeitsbereiche des Bundeszentrums Inklusive Bildung und Sonderpädagogik (BZIB).

Im Newsletter Jänner 2018 berichten wir über folgende Themen:

Wir freuen uns über Ihre Anregungen und Rückmeldungen zu unserem Newsletter.

Prof. Dr. Ewald Feyerer

divider.jpg

Neuerscheinung Inklusion Konkret - Band 4

Soeben ist die vierte Ausgabe der vom BZIB herausgegebene Schriftenreihe Inklusion Konkret erschienen. Die aktuelle Publikation setzt sich mit dem Thema "Zum gemeinsamen Unterricht ALLER" auseinander. Sie möchte ohne den moralischen Zeigefinger zu heben durch ihre Beiträge Möglichkeiten aufzeigen und theoretisch begründete Argumente liefern, die für die Umsetzung eines inklusiven Unterrichts, der wirklich ALLE einschließt dienlich sind. Wie alle bisher erschienen Ausgaben, wurde auch die aktuelle Veröffentlichung an die Landesschulräte zur Verteilung an Schulen und Interessierte gesandt und steht unter www.bzib.at gratis zum Download bereit.

divider.jpg

Kommentare und Medienberichte zur aktuellen Regierung in Österreich

Beim Bildungsprogramm der neuen österreichischen Regierung blieben u. a. die geplanten Veränderungen im Bereich der Sonderpädagogik, Mehrsprachigkeit und Inklusion nicht ohne Reaktionen und Kritik. Auf der Seite des Institutes für Inklusive Pädagogik wurden unter der Rubrik "Aktuelles" Medienberichte und Stellungnahmen von Wissenschaftler/innen, Bildungsexpert/innen, Fachverbänden und Betroffenenvertretungsorganisationen gesammelt. Bilden Sie sich Ihre eigene Meinung unter: www.ph-ooe.at.

divider.jpg

Neue digitale Lernmaterialien im Bereich English in Special Needs Education (ESNE)

Auf der Website Cisonline wurde
zum Thema GRAMMAR LIGHT ergänzende Lernmaterialien für den Bereich English in Special Needs Education (ESNE) veröffentlicht. Das Material soll die Individualisierung und Differenzierung in inklusiven Settings erleichtert und für Schülerinnen und Schüler die Nahtstelle zwischen 8. und 9./10. Schulstufe besser bewältigbar machen. Die Arbeitsblätter sind leicht zugänglich, einzeln abrufbar und sofort herunterladbar und können von den Schüler/innen selbst korrigiert werden.

divider.jpg

Information über Gewalt - ohne Barrieren

Sowohl Kinder als auch erwachsene Frauen und Männer mit Behinderungen erleben deutlich häufiger Gewalt als Menschen ohne Behinderungen. Oft ist ihnen gar nicht bewusst, dass sie Gewalt erleben, wenn sie nicht wissen, was Gewalt ist und wo es Hilfe gibt. Ein Projekt von bidok stellt nun Informationen über Gewalt in Leichter Sprache gut zugänglich zur Verfügung. In enger Zusammenarbeit mit drei Frauen und einem Mann mit Lernschwierigkeiten wurde eine Internet-Seite mit grundlegenden Informationen über Gewalt und über bestehende Beratungseinrichtungen gestaltet. Doch da gerade Menschen mit Lernschwierigkeiten im Alltag häufig weder Zugang zu einem Computer noch zum Internet haben, wurden ergänzend ein Info-Heft und ein Video mit denselben Inhalten produziert.

divider.jpg

Linktipps zum Thema Unterstützte Kommunikation

Das Land Oberösterreich bietet auf seinem Webportal für Unterstützte Kommunikation eine frei zugängige Sammlung an Leit- und Navigationssymbolen an, um für Menschen, die über Symbole kommunizieren eine einheitliche Kommunikationsbasis zu schaffen. Ziel dieser Materialsammlung ist es auch, dass durch die Vereinheitlichung der Symbole der Wechsel zwischen Institutionen wie z.B. Schule und Ausbildungsstätten vereinfacht wird.

Das EU-Projekt ARASAAC (Aragonese Portal of Augmentative and Alternative Communication) stellt auf ihrer Seite eine sehr umfassende Sammlung an Pictogramm-, Bild-, Video- und Fotopaketen  gratis zur Verfügung. Der in mehreren Sprachen formulierte Downloadbereich ist übersichtlich gegliedert und bietet gerade für erwachsene Personen eine Fülle an Bildmaterialien, das für unterstützte Kommunikation hilfreich sein können.

divider.jpg

Veranstaltungs- und Fortbildungshinweise

Am 24. Februar 2018 veranstaltet das Institut für Epilepsie IfE gemeinnützige GmbH und die Epilepsie Interessensvertretung Österreich am AKH Wien den 13. Tag der Epilepsie mit dem Schwerpunkt „MITTEN IM LEBEN“Neben Vorträgen von Expert/innen kann man sich auch an Informationsständen zu den Themen Arbeit, Schule, Hilfsmittel und Dienstleistungen beraten lassen. 

An der Universität Hildesheim findet von 5. bis 7. März 2018 die Tagung vergangenheit I vielfältig I vergegenwärtigen statt.  Die Veranstaltung greift an den Schnittstellen von Erziehungs-, Geschichts- und Kulturwissenschaft einerseits und Fachwissenschaft und Fachdidaktik andererseits Fragen historischer (Bildungs-)Forschung und historischen Lernens vor dem Hintergrund eines weiten Inklusionsverständnisses auf.

Hinweisen möchten wir auf den Heilpädagogischen Kongress der Heilpädagogischen Gesellschaft Österreich, der heuer unter dem Motto "Eine Kultur der Achtsamkeit - Einsam kann man nicht wachsen" steht und vom 25. bis 26. Mai 2018 in Vöcklabruck veranstaltet wird. Neben Fachvorträgen zum Themen Flucht & Asyl, Leben & Lernen mit Autismus-Spektrum-Störung, Bindung & Beziehung wird es auch einen Beitrag des BZIB über die derzeitige Situation der Inklusion in Österreich geben.

Die Messe für Pflege, Reha und Therapie integra findet heuer von 25. bis 27. April 2018 in der Messehalle Wels statt. Neben über 240 nationalen und internationalen Aussteller/innen werden auch zahlreiche Workshops und Vorträge und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm angeboten.

divider.jpg

Pädagogische Hochschule OÖ, Kaplanhofstraße 40, A-4020 Linz, T +43 732 7470 - 0, ewald.feyerer@ph-ooe.at, www.ph-ooe.at, www.bzib.at